Ab 50 € Einkaufswert Bäckerstärke 150g GRATIS

Torten füllen und einstreichen - Tipps und Tricks zum Nachmachen

Hier erfahren Sie, wie Sie Torten füllen und einstreichen können. Es warten viele tolle Bilder und Schritt-für-Schritt Anleitungen auf Sie. Wir laden Sie herzlich ein es auszuprobieren!

Tortenböden teilen

Bevor Sie ans Füllen der Torte gehen, überlegen Sie zunächst, aus wie vielen Schichten Boden und Füllung die Torte jeweils bestehen soll. Die Böden sollten mindestens 2 cm stark sein. Bei Naked Cakes und Drip Cakes kann die Füllung auch bis zu 4 cm hoch sein. Je höher die Füllung, desto instabiler wird der Kuchen. Bei Torten, die mit Rollfondant eingedeckt werden oder eine umfangreiche Rollfondantdekoration bekommen sollen, empfiehlt es sich daher, die Torte aus mehreren dünnen Böden mit mehreren dünnen Schichten Füllung aufzubauen, um sie stabil zu machen. Ein Verhältnis von 2 cm dünnen Böden und 2 cm hoher Füllung ist in diesem Fall ideal. Vor allem bei Buttercremefüllungen sollte die Stärke von Füllung und Boden gleich sein.

Tipp: Stabile Sahne

Damit Sahnefüllungen stabil bleiben, sollte die Sahne nach dem Schlagen so steif sein, dass Sie nicht herausläuft, wenn Sie die Rührschüssel auf den Kopf stellen.

Tortenböden waagerecht teilen

Um Torten füllen zu können, werden die Tortenböden zunächst waagerecht geteilt.

Den Tortenboden teilen

Anleitung

  1. Die Höhe der Schneidlinie bestimmen und dieser Linie rundherum Schneidelinie rundherum Zahnstocher etwa zur Hälfte in den Boden einstechen. Einen Zahnstocher zur Hälfte in den Tortenboden stechen
  2. Anschließend mit einem großen Messer die Torte waagerecht durchschneiden, dabei die Zahnstocher als Führungshilfe verwenden. Alternativ können Sie auch einen Bindfaden auf den Zahnstochern rund um die Torte führen, die Enden überkreuz legen und dann auseinanderziehen, sodass der Faden die Torte durchschneidet. P1230848-min

Kuchensäge

Professionell klappt das Schneiden mit einer Kuchensäge, bei der man die Schnitthöhe einstellen kann.

Torten füllen

Zum Füllen einer Torte können Sie sowohl eine rollfondanttaugliche Creme, als auch rollfondantuntaugliche Cremes verwenden. Achten Sie darauf, dass rollfondantuntaugliche Cremes, aber auch Sahnefüllungen keinesfalls mit Fondant in Berührung kommen dürfen, da sie einen hohen Wassergehalt haben. Bei solchen Füllungen muss die gefüllte Torte rundherum mit einer Schutzschicht aus Ganache, oder rollfondanttauglicher Buttercreme eingestrichen werden.

Es gibt zwei verschiedene Arten Torten füllen zu können: entweder frei Hand oder im Tortenring. Anfänger sollten ihre Torten im Ring füllen, da hierbei nichts verlaufen kann und ein gleichmäßiges Füllen einfacher ist.

Frei Hand füllen

  1. Den unteren Tortenboden auf einen drehbaren Tortenteller legen und mit der Palette mit Creme bestreichen, dabei den Tortenteller von Zeit zu Zeit drehen, damit die Creme gleichmäßig dick aufgetragen wird. Torten füllen und einstreichen
  2. Überschüssige Creme am Rand mit der Palette abtragen und den Rand glätten. Die Torte einstreichen
  3. Den zweiten Tortenboden passgenau aufsetzen, leicht andrücken und erneut Creme mit der Palette auftragen. P1230861-min P1230865-min
  4. Die weiteren Böden aufsetzen und jeweils Schritt 3 wiederholen. Zum Schluss den Tortendeckel aufsetzen und leicht andrücken. P1230878-min

Im Tortenring füllen

  1. Den unteren Boden in den Tortenring legen und die Creme mit der Palette auftragen und glattstreichen, dabei die Creme bis an den Tortenring streichen. Alternativ können Sie die Creme auch mit Randgarniertülle und Spritzbeutel aufspritzen.P1230941-min
  2. Den nächsten Boden passgenau in den Tortenring legen, leicht andrücken und erneut Creme mit der Palette auftragen und glattstreichen. P1230943-min
  3. Die weiteren Böden aufsetzen und jeweils Schritt 2 wiederholen. Zum Schluss den Tortendeckel aufsetzen und leicht andrücken. P1230944

Tipp: Drei oder fünf Böden?

Bei Sahnetorten sind die Böden und die Sahnefüllungen dicker als bei Cremetorten. Einen 6,6 cm hohen Boden teilt man bei Sahnetorten nur in drei Böden, bei Cremetorten kann man diesen Boden bis zu fünfmal teilen.

P1230891-min

Spachtel-Hilfe

Sollte die Palette nicht steil genug sein, um die erste Schicht Tortenfüllung auf dem unteren Boden gleichmäßig zu verteilen, können Sie auch einen Japan Spachtel verwenden. P1230939-min

Füllen mit der Randgarniertülle

Zum gleichmäßigen Befüllen einer Torte kann man die Randgarniertülle verwenden.

Anleitung

  1. Die Creme oder Sahne in den Spritzbeutel mit Randgarniertülle füllen.
  2. Mit der Spritztülle die Füllung zunächst entlang des äußeren Rand des Tortenbodens kreisförmig aufspritzen. P1230936-min
  3. Innerhalb des ersten Kreises einen zweiten Kreis aus Füllung aufspritzen. P1230937-min
  4. Zum Schluss die Mitte füllen. P1230938-min

Eine Torte einstreichen

Zum Einstreichen einer Torte können Sie grundsätzlich jede Creme, Ganache oder auch Sahne verwenden. Wenn die Torte anschließend jedoch mit Rollfondant überzogen werden soll, muss die Creme rollfondanttauglich sein.

Benötigtes Werkzeug

Anleitung

  1. Die Torte auf einen Drehteller stellen, die Creme oder andere Masse zum Einstreichen in einen Spritzbeutel mit Randgarniertülle füllen.
  2. Die Creme zunächst mit dem Spritzbeutel Tülle rundherum auf dem Tortenrand aufspritzen. P1230946
  3. Die Creme am Rand mit einem Spachtel glattstreichen. P1240051
  4. Die Creme auf dem Tortendeckel von außen nach innen aufspritzen. P1240053-min
  5. Die Creme auf dem Tortendeckel mit einem Spachtel glattstreichen. P1230956
  6. Zum Schluss die Creme rundherum mit der Winkelpalette glätten, dabei alle Unebenheiten ausgleichen. Die Creme am Rand von unten nach oben und auf dem Deckel von innen nach außen glattreichen, sodass eine saubere Kante entsteht. P1230958

Die Torte isolieren

Wird zum Füllen der Torte eine nicht rollfondanttaugliche Creme oder Sahne verwendet, muss die Torte isoliert werden, bevor Sie sie mit Rollfondant eindecken. Die Isolierung soll verhindern, dass die unverträgliche Füllung aus dem Torteninneren dringt und den Rollfondantüberzug auflöst. Zum Isolieren können Sie die Torte entweder mit einer rollfondanttauglichen Buttercreme oder Ganache einstreichen. Oder Sie isolieren die Torte mit einer Biskuitschicht.

Anleitung

  1. Einen dünnen Biskuitrollen Rezept. Kann auch 1/3 des Rezepts genommen werden. Wenn einer den Rand etwas dicker mag auch das ganze Rezept. Ansonsten 1/3. Biskuitboden backen und auskühlen lassen.
  2. Die Torte mit Hilfe einer Winkelpalette rundherum mit Sahne einstreichen Die Sahne dient später als Kleber, damit der Biskuit besser haftet. P1230893-min
  3. Einen verstellbaren Tortenring etwas größer als den Durchmesser der Torte einstellen und um die Torte setzen. Aus dem Biskuit Streifen schneiden, die etwa so breit sind wie die Torte hoch. Die Gesamtlänge der Streifen entspricht dem Tortenumfang. P1230898-min
  4. Die Biskuitstreifen rundherum zwischen Tortenring und Torte schieben. P1230900-min
  5. Den Tortenring festziehen und die Torte über Nacht kaltstellen. P1230904-min

Einstreichen mit Farbverlauf

Schöne Effekte lassen sich mit Farbverläufen in der Buttercreme erzielen. Zum Färben der Buttercreme eignen sich Lebensmittelgel- oder Pastenfarben, flüssige Lebensmittelfarbe oder Puderfarben. Füllen Sie die gewünschte Menge Buttercreme zum Färben in eine Schale und geben Sie nach und nach geringe Mengen der jeweiligen Farbe hinzu. Die Lebensmittelfarben sind sehr intensiv, meist genügt sehr wenig Farbe. Die Buttercreme gut verrühren, bis der gewünscht Farbton erreicht ist.

Anleitung

  1. Für einen Farbverlauf die Buttercreme in den gewünschten Farben einfärben. Die Torte mit der Buttercreme im Grundfarbton rundherum einstreichen. P1240044
  2. Die farbige Buttercreme mit Hilfe einer kleinen Palette in kleinen Klecksen auf die Torte tupfen. P1240050
  3. Die Buttercremekleckse mit dem Spachtel glattziehen … P1240051dADwTAMmx4sQF
  4. … und dabei verteilen, sodass ein Farbverlauf entsteht. P1240053

Tipp: Von Natur aus ist Buttercreme leicht gelblich. Dadurch bekommen die Lebensmittelfarben beim Färben oft einen anderen Ton. Damit Sie genau Ihren Wunschfarbton bekommen, können Sie die Buttercreme vor dem eigentlichen Färben zunächst mit Icing Whitener weiß färben und dann erst mit der Lebensmittelfarbe vermischen. P1240031

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.